L

Sett inn kontaktinfo fritekst eller legg til MailChimp

w

Der Nordkalottleden – ein grenzüberschreitender Wanderweg durch Lappland

Lernen Sie entlang des Wanderweges die wilde arktische Natur mit ihren Felsen, ihrer Gletscherlandschaft, den tiefen Tälern und seiner Weite kennen. Wer weiß, vielleicht sehen Sie sogar den seltenen Polarfuchs!

Wanderung
25.08.201716:11 Rakel

Der Nordkalottleden ist ein markierter Wanderweg, der zwischen den Ländergrenzen der nördlichen Teile Norwegens, Schwedens und Finnlands verläuft.

Auf dieser Wanderung durchqueren Sie nicht nur mehrere Länder, sondern werden auch die wunderschöne arktische Natur erleben! Die Landschaft variiert zwischen Hochbergen, Gletscherlandschaften, tiefen Tälern und nackter, langgestreckter Hochebene. Nur die erfahrensten Wanderer wagen sich im Winter auf den Nordkalottleden, die Hauptsaison ist der Sommer. Die meisten Tagesetappen bestehen aus 4 - 6 Stunden Wanderung. Vereinzelte Etappen sind zwischen 7 und 10 Stunden lang. Die Zeit der Rastpausen kommt dabei noch hinzu.

Das ist der Nordkalottleden

Der Nordkalottleden wurde 1993 eröffnet. Er ist das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen den Wandervereinen der drei Länder und das Verbinden mehrerer kurzer schon existierender Wanderwege. Insgesamt ist der Nordkalottleden 800 km lang und erstreckt sich von Kautokeino in der Finnmark bis nach Sulitjelma in Nordland.

Der längste Teil der Strecke befindet sich mit 380 km in Norwegen. 350 km liegen in Schweden und 70 km in Finnland. Ganze 10 Mal überqueren Sie auf dem Nordkalottleden die Grenzen dieser Länder.

Der nördliche Teil des Nordkalottleden

Die nördlichste Etappe des Nordkalottleden ist ca. 190 km lang und verläuft von Kilpisjärvi in Finnland bis nach Kautokeino in Norwegen. Sie können auch am südlichen Ende von Kilpisjärvi auf dem Nordkalottleden starten. Von dort geht es bis nach Somásjávri. In Muurivaara überqueren Sie die Grenze zu Norwegen. Auf dieser Etappe finden Sie Hütten in Saarijävri, Kuonjarjoki, Meekonjävri und Pihtsusjärvi zum Übernachten oder Pausieren. Die Strecke ist ca. 42 km lang.

Anschließend geht es von Pihtsusjärvi für etwa 10 km Richtung Osten nach Somas. Dort finden Sie eine Hütte zum Übernachten. Unterwegs können Sie auch einen Halt in der Hütte von Kopmajoki machen. Danach geht es für 30 km über leichtes Gelände oberhalb der Waldgrenze bis nach Saraelv. Von dort ist es nur 1 km bis zur Nordkalottstua am Besucherzentrum Ovi Raishiin.

In Storslett, ca. 46 km von Saraelv entfernt, gibt es mehrere Einkaufsmöglichkeiten. Nutzen Sie diese, wenn Sie unterwegs Ihren Proviant auffüllen müssen.

Vom Besucherzentrum Ovi Raishiin bis Nedrefoss ist der Wanderweg bestens markiert und liegt auf der westlichen Seite des Reisaflusses. Viele beginnen ihre Wanderung hier, da es genau am Reisa Nationalpark liegt.

Nach 10 km erreichen Sie die Grenze des Nationalparks in Sieimma und die nächste Übernachtungsmöglichkeit. Danach führt der Nordkalottleden hoch hinaus bis an die Nedrefosshütte. Hier kreuzt der Weg über eine Hängebrücke den Fluss.

Nachdem Sie den Fluss überquert haben, folgen Sie diesem auf der östlichen Seite hinauf bis zum Wasserfall Imofossen. Der Weg führt dann über das Hochplateau bis zum See Reisavannet. Hier liegt die Reisavannhütte. Das letzte Stück der Strecke bis nach Kautokeino ist ca. 40 km lang, wenn Sie dem Schotterweg von Bidjovagge aus folgen.

Treriksrøysa (Dreiländereck) auf dem Nordkalottleden

Eine andere Etappe des Nordkalottleden erstreckt sich von Kilpisjärvi in Finnland Richtung Süden bis nach Abisko in Schweden. Ab Kilpisjärvi wandern Sie über Storfjord bis zur Goldahütte. von dort ist es nur noch ein Katzensprung bis zum Dreiländereck. Ca. 10 km von der Goldahütte entfernt liegt die Gapohütte.

Das Dreiländereck ist wirklich sehenswert und liegt zwischen dem Signaltal und dem Skibotntal. An der Steinmauer treffen die Grenzen von Norwegen, Schweden und Finnland aufeinander.

Folgen Sie dem Nordkalottleden bis nach Halti – Finnlands höchstem Berg

Eine weitere Etappe des Nordkalottleden verläuft von Kilpisjärvi bis zu Finnlands höchstem Berg Halti (1328 m.ü.M.). Sie folgen dem Nordkalottleden bis zur Hütte in Pihtsusjärvi, biegen dann aber Richtung Halti ab. Auf der nördlichen Seite von Haltijärvi befindet sich die Haltihütte, ca. 1,5 km vom Weg entfernt. Danach kehren Sie einfach um und nehmen denselben Weg zurück nach Kilpisjärvi.

Wenn Sie jedoch einen anderen Rückweg nehmen möchten, können Sie Richtung Norden bis nach Guolasjärvi wandern. Von hier folgen Sie dem Weg hinunter bis ins Kåfjordtal. Von dort kommen Sie im Sommer mit dem Bus weiter bis nach Skibotn und Kilpisjärvi.

Unterkünfte entlang des Nordkalottleden

Insgesamt gibt es ca. 50 Unterkünfte entlang des Nordkalottleden. Auf der Strecke, die nördlich bis nach Kautokeino verläuft, können Sie in folgenden Hütten übernachten:

  • Saarijavri: Offene und unbemannte Nothütte
  • Kuonjarjoki: Offene und unbemannte Hütte mit 10 Schlafplätzen
  • Meekonjävri: Offene und unbemannte Nothütte
  • Pihtsusjärvi: Offene und unbemannte Hütte mit 10 Schlafplätzen
  • Kopmajoki: Offene und unbemannte Nothütte
  • Somashytta (Statsskog): Offene und unbemannte Hütte mit 4 Schlafplätzen
  • Wildniszentrum in Saraelv: Muss im Voraus gebucht werden.
  • Nordkalottstua (Halti Nationalparkzentrum): Unbemannte Hütte mit 4 Schlafplätzen, DNT-Schlüssel erforderlich
  • Sieimmahytta (Reisa Nationalpark): Offene und unbemannte Hütte mit 4 Schlafplätzen
  • Nedrefosshytta (DNT): Unbemannte Hütte mit 16 Schlafplätzen, DNT-Schlüssel erforderlich
  • Reisavannhytta (Statsskog): Verschlossene und unbemannte Hütte mit 6 Schlafplätzen, muss im Voraus gebucht werden
  • Madam Bongos fjellstue: Bediente Bergstube mit 36 Schlafplätzen, ganzjährig geöffnet, bitte im Voraus buchen

Wenn Sie auf dem Nordkalottleden von Kilpisjärvi bis nach Sulitjelma unterwegs sind, können Sie in diesen Hütten übernachten:

Kuohkimajävri: Offene Nothütte mit 6 Schlafplätzen

Goldahytta (DNT): Unbemannte Hütte mit 22 Schlafplätzen, DNT-Schlüssel erforderlich

Gappohytta (DNT): Unbemannte Hütte mit 24 Schlafplätzen, DNT-Schlüssel erforderlich

Ausrüstung und Sicherheit unterwegs

Den Nordkalottleden entlang zu wandern ist anstrengend und wird somit Unerfahrenen nicht empfohlen. Sie sollten das Nötigste an Essen dabei haben sowie Kleidung und Ausrüstung. Zusätzlich sollten Sie viel Erfahrung mit Bergen und längeren Wandertouren haben. Auf folgende Dinge sollten Sie achten:

  • Manchmal ist der Weg schlecht markiert. Sorgen Sie dafür, dass Sie eine Karte und einen Kompass dabei haben und diese auch zu benutzen wissen. Wir empfehlen Ihnen folgende Karten von UtiNord: Wanderkarte für Kåfjord und Reisa Nationalpark und südliches Nordreisa. Weitere Karten finden Sie in lokalen Geschäften oder auf kartbutikken.no.
  • An vereinzelten Stellen müssen Sie einen Fluss überqueren. Dies ist besonders anstrengend, wenn der Wasserspiegel sehr hoch ist und es viel Schmelzwasser gibt. Dies bedeutet, dass Sie ab und zu den eigentlichen Weg verlassen müssen.
  • Der größte Teil des Nordkalottleden liegt im Hochgebirge. Dort kann es ganzjährig zu schnellen Wetterumschlägen kommen.
  • Achten Sie auf Ausrüstung und Kleidung, die auf unterschiedliche Wetterlagen im Hochgebirge angepasst ist.
  • Der Abstand zwischen den einzelnen Hütten ist oft zu lang für einen Tagesmarsch. Nehmen Sie sich deshalb lieber ein Zelt mit.
  • Zwischen Kilpisjärvi und Kautokeino gibt es keine Einkaufsmöglichkeiten. Nehmen Sie sich ausreichend Verpflegung mit!
  • Der Handyempfang entlang des Nordkalottleden ist begrenzt und stark schwankend. Daher kann es zu einzelnen Funklöchern kommen.
  • In den Hüttenbüchern können Sie einen kleinen Gruß hinterlassen, dass Sie hier waren. In Hinblick auf Ihre eigene Sicherheit ist es nicht verkehrt, auch Ihr nächstes Ziel in dem Gruß zu hinterlassen.

Hilfreiche Links

Weitere Informationen über den Nordkalottleden.

Weitere Informationen über den Nordkalottleden in Finnland.

Weitere Informationen über DNT (Norw. Wanderverein).

Hier können Sie unseren Wanderführer herunterladen.

Weitere Informationen über das Halti Nationalparkzentrum.

Weitere Informationen über Hütten im Nationalpark.

Weitere Informationen über den Nordkalottleden und die Treriksrøya (Dreiländergrenze) in Storfjord.

Weitere Informationen über die Nationalparks in Norwegen.

Verwandte Artikel

google map